Vita

 

Schon als Jugendliche wurde ich in Hamburg an den Ausdruckstanz herangeführt, den ich später im Mary Wigman Studio [Berlin] intensivieren konnte. In meinem ursprünglichen Beruf als Krankengymnastin habe ich mich der Arbeit mit Kindern zugewandt. Ich qualifizierte mich in der neurophysiologischen Behandlungsmethode nach Bobath [London] und Psychomotorik. 32 Jahre lang war ich tätig in der Förderung von entwicklungsverzögerten, traumatisierten und behinderten  Kindern und Jugendlichen aller Schweregrade. Diese Methode habe ich in den Berliner Bobath Lehrgängen für Krankengymnasten, Ergotherapeuten und Logopäden sowie in Seminaren für Ärzte unterrichtet. In der Fort- und Weiterbildung für Erzieher in heilpädagogischen und psychoanalytisch orientierten Lehrgängen war ich Referentin mit dem Thema „Wahrnehmungs- und Bewegungsentwicklung des Kindes“.

 
Längere Aufenthalte in Indien 1967 und 1981 haben mein Interesse an asiatischen Heilweisen geweckt. Einige Jahre habe ich Yoga praktiziert. 1968 habe ich mich von Prof. Ilse Middendorf in einem atempädagogischen Seminar inspirieren lassen und mich von 1983-1992 an ihrem Berliner Institut für den Erfahrbaren Atem® in die Ausbildung begeben. In der Zwischenzeit lernte ich Taijiquan und Qigong in dem Lehrgang „Integrative Körper- und Bewegungstherapie“ bei Jim Spira und William Ortiz kennen und erwarb das Zertifikat „Emotionale Therapie“  beim Berkeley Holistic Health Center. Seit 1984 praktiziere ich kontinuierlich Taijiquan und Qigong und gehöre damit zur Avantgarde dieser Bewegung im deutschsprachigen Raum. Ich lernte bei Dr. Josephine Zöller, später bei verschiedenen chinesischen Lehrern und unterrichte selbst seit 1994. Eine Studienreise nach Südchina 1999/2000 vertiefte mein Verständnis für die überlieferten daoistisch-buddhistischen Praktiken in der traditionellen chinesischen Medizin. Ich bin eingetaucht in die Tiefe der „Inneren Landschaften“ [Neijingtu] und des feinstofflichen Atems. Mit der Ausbildung bei Meister Zhi Chang Li habe ich die Lehrerlaubnis für das Stille Qigong [Jing Gong] erworben.  
 

Seit 1992 bin ich tätig als Lehrende für Atemtherapie, Taijiquan und Qigong. Ich habe Lehraufträge bundesweit in der Fort- und Weiterbildung für Gesundheits- und Sozialberufe  - insbesondere für Physiotherapeuten.