Qigong

 

Qigong

Qigong ist eine seit Jahrtausenden überlieferte Methode zur Entwicklung von Vitalität, Lebensfreude und spirituellem Wachstum; sie beinhaltet Übungen in Ruhe und Bewegung und ist neben der Akupunktur ein wichtiger Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin. Das Qi – die Lebensenergie – strömt in einem System von Leitbahnen durch den Körper. Beständiges Üben beruhigt den Geist und harmonisiert  Atem und Bewegung, lässt das Qi fließen und weckt die Selbstheilungskräfte. Es ist der Weg zu einem ausgewogenen Lebensgefühl.

Die Ruhe in der Ruhe ist nicht die richtige Ruhe.
Nur wenn es Ruhe in der Bewegung gibt,
kann der geistige Rhythmus erscheinen,
der Himmel und Erde durchdringt.
Ts ´ai – Ken T ´an

Übungsweise

In der Vielfalt der Übungssequenzen unterschiedlicher religiös-philosophischer Herkunft [Daoismus, Buddhismus, Schamanismus] werden äußere und innere Kräfte entfaltet, die sich auch in den Kampfkünsten wieder finden. Unterschieden wird bei den Qigong Übungen, die für die Erhaltung der Gesundheit praktiziert werden in „Bewegtes Qigong“ [Dong Gong] und „Stilles Qigong“ [Jing Gong]. Sie sind für jedes Alter geeignet. Alle Bewegungen geschehen ohne Krafteinsatz langsam, fließend und ungezwungen. Geübt wird achtsam in meditativer Grundstimmung; Voraussetzung ist die Willenskraft, einen ruhigen Geisteszustand zu erreichen.

Fachartikel zu Taiji Qigong hier

Fachartikel zu Atem und Qigong hier

Inhalt

  • Atemberuhigung und –zentrierung
  • Selbstmassage im Verlauf der Energieleitbahnen
  • Übungen zur Dehnung der Gelenke
  • Übungen zur Förderung der Bewegungskoordination
  • Konzentration, Wahrnehmung und Imagination
  • Bewahren und Stärken der Lebenskraft Qi

Wirkung

  • Erleichterung und Vertiefung des Atems
  • Aktivierung der Gehirnfunktion und der Selbstwahrnehmung
  • Verbesserung von Muskelspannung, Körperhaltung, Beweglichkeit, Koordination und Gleichgewicht
  • Regulierung der Organfunktion, des Blut-, Lymph- und Hormonsystems
  • Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte
  • Vorbeugung von Zivilisationserkrankungen, wie Schulter-, Knie-, Hüftgelenks- und Wirbelsäulenbeschwerden, Migräne, Bluthochdruck, Herzbeschwerden und schwerwiegende chronische Erkrankungen
  • Stimulation der Selbstheilungskräfte
  • Förderung der Entspannung und des Wohlbefindens mit langfristiger Veränderung des Lebensgefühls
  • Ausgeglichenheit und geistige Klarheit
 

Kursangebote verschiedener Qigong-Übungssequenzen
[Inhalt unter aktuellen Kursangeboten]

Dong Gong Bewegungssequenzen:
  • Taiji Qigong
  • Spiel der fünf Tiere
  • Taiji Quan Yang-Stil mit 85 Folgen
  • Daoyin Yangsheng Gong
  • Nei Yang Gong – Innen nährendes Qigong
  • Chan Mi Gong - Wirbelsäulenübungen
  • Hui Chun Gong - Rückkehr des Frühlings
  • Qigong Gehen
  • Zhan Zhuang – Stehende Säule
  • Yi Jin Jing Gong – Muskel- und Sehnentransformation
  • Heilende Laute

Jing Gong

Stilles Qigong [Innere Alchemie]:

  • Xiao Zhou Tian – Himmelskreislauf
  • Atemtechniken [paradoxes und embryonales Atmen]
  • daoistische und buddhistische Meditationsweisen